Herzlich willkommen

für Ihr Interesse an meiner Internetseite danke ich Ihnen. Wenn Sie in Saarbrücken einen guten und qualifizierten Gitarrenunterricht für sich oder Ihr Kind suchen, sind Sie hier richtig.

Diese Informationsseiten habe ich für Sie erstellt, damit Sie einen Einblick in meine Arbeitsweise, meine Vorstellungen von der Musik, die Bedingungen für eine angenehme und erfolgreiche Zusammenarbeit und Informationen über mich als Person erhalten können.

Um Ihre Wünsche und Vorstellungen zu erfahren, bitte ich Sie herzlich um ein persönliches Gespräch am Telefon.

Aktuelles

An dieser Stelle sollen in größeren zeitlichen Abständen Hinweise auf aktuelle Ereignisse stehen, die das Thema Gitarre in irgendeiner Weise betreffen. 
Sie bekommen hier Informationen, die Sie vielleicht interessieren oder die Ihnen nützlich sein können.

  • Zweite Buchvorstellung

    10. Dezember 2016

    2000 Gitarren- Die ultimative Sammlung

    Kerkdriel 2014 (Librero- Verlag)

    Die Gitarre ist vor ca. 500 Jahren in Spanien entstanden. Damals hatte sich überall in Europa die ursprünglich aus dem arabischen Raum stammende Laute verbreitet. Nur in Spanien gab es dazu einen Gegenentwurf, nämlich die Vihuela de mano, die mit der Gitarre eng verwandt ist, auf der man anspruchsvolle Kunstmusik spielte; sowie die eher für Unterhaltungs- und Tanzmusik verwendete vierchörige Renaissancegitarre.

    Meinen Schülern sage ich in diesem Zusammenhang gerne mit einem Augenzwinkern, dass die Spanier, nachdem sie sich der maurischen Fremdherrschaft im Süden des heutigen Spaniens gerade militärisch entledigt hatten, aus lauter Trotz mit der arabischen Laute nichts mehr zu tun haben wollten und deshalb die Gitarre erfanden- ein eben durch und durch spanisches Instrument. Beide Instrumente, die Vihuela und die Renaissancegitarre betrachte ich als direkte Vorgänger unser heutigen Konzertgitarre und diese wiederum als Ausgangspunkt für die vor allem in der Rock- und Popmusik verwendeten Western- und E- Gitarren.

    Da die Gitarre niemals Orchesterinstrument war und daher auch keiner vereinheitlichten Konstruktion bedurfte, gibt es sie heute in einer schier unglaublichen Vielfalt, wie wir sie von keinem anderen Musikinstrument kennen.

    Diese Vielfalt wird nun in dem am Anfang genannten Buch auf beeindruckende Weise deutlich. Die Instrumente sind wunderbar fotografiert, sodass sie für jeden Betrachter einen wahren Augenschmaus bedeuten. Für jeden Gitarrenfreund, egal ob an klassischer Gitarrenmusik, Rock- oder Jazzklängen interessiert, handelt es sich nach meiner Meinung um ein besonderes Weihnachtsgeschenk für wenig Geld ( ca. 20 EUR ).

    Sollte das Christkind oder der Weihnachtsmann dem einen oder anderen nicht nur ein Buch, sondern sogar eine Gitarre bescheren, so erkläre ich mich gerne bereit, ihm beim Umgang mit diesem wunderbaren Instrument behilflich zu sein.

    In diesem Sinne wünsche ich allen Besuchern meiner Website eine besinnliche Adventszeit und ein gesegnetes Weihnachtsfest.

    Zum Beitrag